Gasnebel

Gasnebel
Gas|ne|bel 〈m. 5; Astron.〉 diffus leuchtendes Objekt aus interstellarer Materie

* * *

Gasnebel,
 
Astronomie: eine im sichtbaren Spektralbereich leuchtende interstellare Wolke gasförmiger Materie, die sowohl unregelmäßig begrenzt (Emissionsnebel) als auch mehr oder minder kugelförmig erscheinen kann (planetarische Nebel). Das interstellare Gas wird durch einen sich in der Wolke oder in ihrer Nachbarschaft befindenden Stern hoher effektiver Temperatur (> rd. 25 000 K) zum Leuchten angeregt, wobei die stellare Ultraviolettstrahlung das Gas ionisiert und aufheizt. Bei der Rekombination der freien Elektronen mit den Ionen und dem folgenden kaskadenartigen Übergang der Elektronen in den Grundzustand wird sowohl kontinuierliche Strahlung als auch Linienstrahlung emittiert; die Spektrallinien können im ultravioletten, sichtbaren, infraroten und im Radiofrequenzbereich liegen. Einige starke Emissionslinien haben ihre Ursache in verbotenen Elektronenübergängen, sie gehen auf eine Elektronenstoßanregung bestimmter Atome zurück. Kontinuierliche Strahlung, die im Radiofrequenzbereich dominiert, entsteht auch bei Frei-frei-Übergängen (Frei-frei-Strahlung) der Elektronen in den elektrischen Feldern der Ionen. Die Gastemperaturen liegen in der Größenordnung von 10 000 K, die Gasdichten zwischen wenigen 10-2 bis etwa 104 Teilchen je cm3. Bekannte galaktische Gasnebel sind der Orionnebel, der Lagunennebel und der Omeganebel. Beispiel eines extragalaktischen Gasnebels ist der Tarantelnebel.

* * *

Gas|ne|bel, der (Astron.): galaktischer Nebel, in dem das interstellare ↑Gas (1) hell leuchtet.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gasnebel — Adlernebel (Hubble) Als Nebel (althochdeutsch nebul über lateinisch nebula von griechisch nephele, »Wolke«) oder Nebelflecke wurden in der Astronomie ursprünglich unter dem Begriff alle leuchtenden flächenhaften Objekte an der Himmelskugel… …   Deutsch Wikipedia

  • — Daten des Sternbildes Schütze Deutscher Name Schütze Lateinischer Name Sagittarius Lateinischer Genitiv Sagittarii Lateinische Abkürzung Sgr Lage Ekliptik Rektaszension …   Deutsch Wikipedia

  • Cyg — Daten des Sternbildes Deutscher Name Schwan Lateinischer Name Cygnus Lateinischer Genitiv Cygni Lateinische Abkürzung Cyg Rektaszension 19h 07m bis 22h 03m Deklination …   Deutsch Wikipedia

  • Canis Major — Daten des Sternbildes Großer Hund Deutscher Name Großer Hund Lateinischer Name Canis Major Lateinischer Genitiv Canis Majoris Lateinische Abkürzung CMa Lage Himmelsäquator …   Deutsch Wikipedia

  • Grosser Hund — Daten des Sternbildes Großer Hund Deutscher Name Großer Hund Lateinischer Name Canis Major Lateinischer Genitiv Canis Majoris Lateinische Abkürzung CMa Lage Himmelsäquator …   Deutsch Wikipedia

  • Millisekundenpulsar — Schemazeichnung eines Pulsars. Ein Pulsar ist ein schnell rotierender Neutronenstern. Die Symmetrieachse seines Magnetfeldes weicht von der Rotationsachse ab, weshalb er Synchrotronstrahlung entlang der Dipolachse aussendet. Liegt die Erde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Radiopulsar — Schemazeichnung eines Pulsars. Ein Pulsar ist ein schnell rotierender Neutronenstern. Die Symmetrieachse seines Magnetfeldes weicht von der Rotationsachse ab, weshalb er Synchrotronstrahlung entlang der Dipolachse aussendet. Liegt die Erde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwan (Sternbild) — Sternbild Schwan Karte des Ster …   Deutsch Wikipedia

  • Schütze (Sternbild) — Sternbild Schütze …   Deutsch Wikipedia

  • Norma (Sternbild) — Daten des Sternbildes Winkelmaß Deutscher Name Winkelmaß Lateinischer Name Norma Lateinischer Genitiv Normae Lateinische Abkürzung Nor Rektaszension 15 h 12 m bis 16 h 36 m Deklination …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”